Das Leben besteht aus vielen kleinen Abschnitten. Viele Erlebnisse beenden einen Abschnitt und leiten neue ein. Und manchmal ist es auch eine Person, die so etwas bewirkt. Für die einen ist es jemand in den man sich verliebt und für andere zum Beispiel ein neues Vorbild. Und für mich ist es jemand, der mich auf eine Art versteht, wie kaum ein anderer.

Ich möchte euch an dieser Stelle also mit dem Namen Mary vertraut machen. Laura und Annika lesen mich in vielen Situationen wie ein offenes Buch und wissen genau, was in mir vorgeht. Es gibt sogar Momente in denen ich nichts sagen muss, da meine Gedankengänge den beiden sofort klar sind. Freunde, wie man sie selten findet. <3
Und Mary? Naja, um ehrlich zu sein kenne ich sie erst seit einer Woche und habe sie nur für etwa drei Stunden in Natura erlebt. Und trotzdem gibt es eine gewisse Verbindung.

Die Band „In Flames“ hat in ihrem Lied „Trough my eyes“ gesungen:

If you can see it
If you can see it through my eyes
Why are we so different
Want you to feel it
Want you know what it was like
Then maybe you’ll understand

„Wenn du es sehen könntest.

Wenn du nur durch meine Augen sehen könntest,

warum wir so unterschiedlich sind.

Ich will, dass du es fühlst.

Ich will, dass du es siehst.

Vielleicht verstehst du es dann…“

Und das ist der Punkt, der Mary von anderen unterscheidet. Ich werde mir Details aus Anstand sparen. Aber ich habe jemanden gefunden, mit dem ich einiges gemeinsam habe, was mich von anderen unterscheidet. Ich habe immer jemanden mit einem offenen Ohr. Und dennoch ist es anders, wenn die Person, mit der du gerade sprichst, eine solche Situation selbst erlebt hat.
Sprichst du mit jemandem über ein Hobby, dann ist es für dich etwas besonderes, wenn dein Gegenüber dein Hobby teilt. Dies gilt auch in anderen Lebenslagen.

Wir haben uns kennengelernt, da ich im Internet nach Musikern gesucht habe mit denen ich zusammen jammen kann. Darauf hin hat mich Mary kontaktiert, wir kamen ins Gespräch und haben uns nun also auch getroffen. Musikalisch agieren wir beiden recht gut zusammen und so wird es wohl gerade in dem Bereich öfter etwas zu lesen geben, wo dieser Name in Erscheinung tritt.
Musik ist ein Zugang zur Seele, zu Emotionen und Gefühlen, die tief in dir verborgen liegen. Und so etwas mit jemandem zu teilen ist besonders. Vor allem, wenn es von Anfang an harmoniert. Sowohl zwischenmenschlich, als auch von den Stimmen her.

Auch nach einer Woche: Danke, Mary. Es ist schön Menschen kennenzulernen, welche die Welt durch deine Augen sehen oder gesehen haben. Außerdem freue ich mich auf den neuen musikalischen Weg, den wir gemeinsam einschlagen wollen. Willkommen in meinem Leben. 🙂